Piraten-Mottoparty: unsere Ideen und Tipps

Ihr kleiner Pirat möchte eine Piratenparty zum nächsten Geburtstag feiern? Alles soll nach dem Motto der Seeräuber stattfinden, Sie sind nach der Suche nach einem Leitfaden? Echte Schurkenfreunde werden eingeladen? Dann müssen Sie sich als Mama oder Papa gut vorbereiten, um ein tolles Fest zu schmeißen.
Wir haben einige Piratenpartys mit unseren Piraten gefeiert und teilen gerne die Highlights mit Ihnen, dabei spielt es keine Rolle, ob sie ein Pirat besuchen kommt oder Sie alles auf eigene Faust organisieren.
Ihr kleiner Pirat hat Wünsche geäußert, wünscht sich vielleicht einen Schatztruhenkuchen oder eine Kuchenschatzinsel? Hier haben wir die Rezepte für Sie abgelegt. Für eine Schatzinsel als Kuchen eignet sich der Maulwurfkuchen ideal! Jeder kennt ihn und Kinder lieben den bananigen Sahnefüllung und ist schnell gemacht. Auch Mohrenköpfe können als kleine Schatzinseln auf dem Tisch verteilt als Deko dienen, einfach Cocktail-Schirme einstechen und fertig. Hier geht es zu weiteren Hits für einen Piratenkindergeburtstag.

 

Schurken und Räuber einladen
Die Einladung für den Kindergeburtstag im Piratenmotto kommt ganz abenteuerlich daher in einer Flaschenpost. Hier kann man eine Papierrolle mit einem Band herausziehen und alle Infos für Piratengäste notieren.

 

Wilder Kampf
Eine Schatztruhe als Pinata aufhängen? Diverse Shops, wie z.B. Xenos, bieten Pinatas für das Piratenmotto an. Als Actioneinlage für kampfeswütige Räuber können die Kinder nacheinander wild loshauen, um an den Inhalt zu kommen. Hierfür können Sie die Pinata selbst mit Golddukaten und kleinen Süßigkeiten füllen. Am Ende steht die Horde Piraten dann mit Dukatenregen, wenn die Pinata zu Bruch gegangen ist und der Inhalt geplündert werden kann.

 

Piratendeko?
Oft rennt man als Mama von Geschäft zu Geschäft, um die Deko zusammenzusammeln, hier gibt es Becher, dort die Ballons. Es geht aber auch stressfreier: zum sehr beliebten Piratenmotto gibt es im Partyversandhandel  glücklicherweise alles was sich kleine Piraten erträumen, von fertigen Schatzkarten über Wimpel, Partyhütchen, Servietten etc., wie z.B. hier, wer alles unkompliziert und nach Hause geliefert haben will, wendet sich z.B. an den Yokki Partyshop.

 

Schatzsuche als Highlight
Eine Schatztruhe ist leicht mit Goldpapier und einem alten Schuhkarton selbst gemacht. Goldpapier um die Kanten des Kartons Kleben und innen kann eine rote Serviette oder ein Stück Stoff als Ersatz für Samt genutzt werden. Wer den Schlüssel bei der Schatzsuche mit verstecken will, kauft im Baumarkt oder Supermarkt ein Vorhängeschloss in gold und stanzt im Karton in Deckel und Boden Löcher jeweils ein Loch, so dass das Schloss angebracht werden kann. Der Schatzsuche selbst widmen wir uns in einem zukünftigen Artikel.

 

Piratentatoos
Sie können sich mit einem schwarzen Hautmalstift entweder selbst als Tatookünstler versuchen und Totenköpfe oder den Lieblingspapagei malen oder im Spielwarenladen echte Piratentatoos kaufen, die dann mit einem Schwamm und Wasser auf die Haut angebracht werden. So fühlen sich die kleinen Männer echt stark!

 

Was kommt in die Tüte?
Piraten-Pflaster gibt es im Supermarkt und eignen sich super als Füller für die Partytüte der kleinen Piratengäste. Süßigkeiten in Form von Muscheln, essbare Halsketten und vielleicht ein Pixibuch im Piratenmotto und die Mitgebsel sind fertig.

 

Habt ihr bereits eine tolle Piratenparty gefeiert und einen Tipp für uns? Dann schreibt uns hier einen Kommentar!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0