Piratenmuffins für deine Seeräuberparty

Eure kleinen Piraten wollen eine abenteuerliche Piratenparty feiern nach waschechter Piratenmanier? Da dürfen natürliche räuberische Leckereien für das Buffet nicht fehlen. Schließlich werden die Seemänner zwischendurch Kräfte tanken müssen. Wir haben eine Idee für Piratenmuffins für euch mal ausprobiert und schwarzen Fondant dafür getestet.

 

Was ihr für die Deko braucht? Schwarzen Fondant ausrollen und in Form schneiden mit einem Messer, Bart und Piratenhut werden ausgeschnitten. Alternativ könnt ihr auch eine Augenklappe formen um mehrere Designs des Muffinpiraten zu präsentieren.

 

Benötigt ihr noch ein einfaches Muffinrezept für die Piratenparty hierzu?

 

Piraten-Schokomuffins mit Naturjoghurt:

Ergibt ca. 12 Stück

 

100 g weiche Margarine

225 g Zucker

2 Eier

150 g Naturjoghurt

5 EL Milch

275 g Mehl

4 TL Backpulver

175 g Schokostreusel

Zubereitung: erst Margarine und Zucker verquirlen, Anschließend Eier, Joghurt und Milch einrühren. Als nächstes muss das Mehl und das Backpulver hinzugegeben werden. Alles gut miteinander vermischen und in Muffinförmchen verteilen.

 

Backzeit: bei 190 Grad Celsius ca. 25 Min backen. Danach mit Fondant nach Lust und Laune oder nach unserem Beispiel dekorieren. Hierzu wird der Fondant weich geknetet und dann ausgerollt, bevor Hut und Bart mit einem Messer ausgeschnitten werden.

 

Falls ihr neben den Muffins noch einen Schatzkistenkuchen backen wollt, findet ihr hierzu Rezept und Dekoanleitung in unserem Blog.

 

Natürlich haben wir auch Partytipps für eure Piratenparty zusammengestellt. Viel Spaß beim Feiern.

0 Kommentare

Amerikaner: kinderleichte Partymonster als Geburtstagshit

Wer liebt sie nicht, die Amerikaner. Nein wir meinen an dieser Stelle nicht Donald Trump. Uns geht es um das kleine, softe und leicht in der Hand zu verspeisende Küchlein, den Kinderliebling schlechthin. Super praktisch für eure Kinderparty und ein echter Geschmacks-Hit bei den Gästen. Deswegen wollten wir auch Amerikaner in diesem Blog vertreten wissen und haben uns ans Backen gemacht.

 

Als freche Monster oder mit Gesichtern darauf gelingt es auch nicht so versierten Backdesignern, wie uns, dieses Gebäck zum Kuchenbuffet-Highlight eurer nächsten Kinderparty zu machen. Zum Glück verzeihen Kinder einem kleine Deko-Pannen, Hauptsache es geht bunt und lustig zu (wie in unserem Beispiel;-). Jeder Amerikaner kann ein kleines Unikat sein, das macht die Auswahl für die Kinder noch spannender. In unserem Dekobeispiel haben wir Lebensmittelfarbenpulver in unseren Zitronenzuckerguss gegeben.


Warum gerade Amerikaner für Ihren Kindergeburtstag backen? Hier unsere Vorteile für die backenden Eltern: der Teig ist in Rekordzeit mit dem Mixer angerührt, Amerikaner haben eine kurze Backdauer von ca. 15 Minuten, bieten unendlich viele Dekorationsmöglichkeiten und fast jedes Kind kennt und liebt sie. Geburtstagskind und Gäste können dann ohne Kuchengabel und Teller ihre kleinen Amerikaner während der Feier genießen.  Ebenso kann man die kleinen Amerikaner sehr gut einen Tag vorher fertig backen, dekorieren und bis zum nächsten Morgen stehen lassen, die Glasur kann so auch nochmal schön in den runden Kuchen einziehen, macht ihn saftiger und schmackhafter. Unserer Meinung nach schmecken die kleinen Kuchentaler am zweiten Tag fast noch besser. So muss am eigentlichen Tag der Party eine Aufgabe weniger bewältigt werden. Juhuuuu!

 

Zutaten:
100 g  Margarine 
100 g  Zucker 
1 Päckchen  Vanillezucker 
1 Prise  Salz  
2 Eier  
1 Päckchen  Vanillepuddingpulver 
4 EL  Milch 
250 g  Mehl 
3 TL  Backpulver 
 
Für die Glasur:
Zitronensaft und Puderzucker 
Smarties/ Schokoladenguss/ Gummibärchen…

 

Zubereitung:
Alle Zutaten (außer Glasur) zu einem Rührteig vermengen. Dann Teighäufchen mit einem Löffel auf ein Backblech geben und bei 200 Grad ca. 15 Minuten backen. Ihr könnt beliebig große Amerikaner mit dem Teig gießen, beachtet nur dass der Teig noch Platz zum Auseinanderfließen auf dem Backblech benötigt.
Die Konsistenz des Rührteigs darf nicht zu trocken und bröckelig sein, dann gerne etwas mehr Milch hinzugeben. So fließt der Teig beim Backen besser in die schöne Amerikaner Form.

Nach Belieben mit Zuckerguss oder Schokolade verzieren.

 

Was ist eure Backspezialität für Kindergeburtstage? Teilt diese mit uns, wir freuen uns sehr darauf!

mehr lesen 0 Kommentare

Schweinchen-Muffins: Piggeldy und Frederick sind zurück!

Mögen Sie auch so gerne die kleinen Schweinebrüder Piggeldy und Frederick? Für uns sind die rosigen Brüder nicht nur im Zeichentrick Ikonen und Vorbilder sondern auch eine Inspiration in der Küche.

 

Wir haben als Inhalt ein Rezept für russische Zupfkuchen Muffins verwendet. Die Nase wird aus dem schokoladigen Bodenteig gefertigt. Die Augen haben wir gekauft, diese sollten jedoch erst nach dem Backen drauf gelegt werden, da sie sonst schmelzen. Ein tolles Rezept für Ihren Kindergeburtstag, wer kann bei Käsekuchen schon nein sagen?

 

Zutaten:

  • 100 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 3 EL Kakaopulver
  • 150 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 2  Eier
  • 100 g Zucker
  • 100 g Butter, zerlassen
  • 200 g Magerquark
  • 1/2 Pck. Vanillepuddingpulver

Zubereitung:

Den Backofen auf 175°C (Umluft 150°C) vorheizen. Das Muffinblech mit Papierförmchen auslegen.

Aus dem Kakaopulver, dem Mehl, Backpulver, Zucker und der Butter einen Teig kneten. 2/3 des Teiges gleichmäßig als Boden auf die Muffinförmchen verteilen. Den restlichen Teig für die Schweinenase beiseite stellen.

 

Eier schaumig schlagen, Zucker und zerlassene Butter dazugeben. Dann den Magerquark und das Puddingpulver unterrühren, bis eine glatte Masse entsteht. Quarkmasse kann dann auf die Förmchen verteilt werden. Den restlichen Schokoteig zu runden Nasen formen und auf die Mitte der Quarkmasse legen. Etwa 20-25 Minuten backen, danach erkalten lassen.


Erst jetzt können die Augen von Piggeldy und Fred über die Nase gelegt werden, da sie sonst schmelzen. Und schon sind die Brüderchen Frederick und Piggeldy fertig für Ihre Kindergeburtstagsparty oder einfach so am Wochenende für die Lieben.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Schatzkistenkuchen für Prinzessinnen und Piraten

Letzte Woche haben wir wieder eine Prinzessinnenparty gefeiert und natürlich gab es auch Kuchen.

 

Ein super einfaches Rezept für den Schatzkistenkuchen, sehr leicht zu merken, muss man fast nicht aufschreiben. Versprochen!

 

Zutaten:

  • 1 Tasse Zucker (ca. 200 ml)
  • 1 Tasse Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 200 g Butter

Für die Glasur und Deko:

  • Braune Kuvertüre
  • Fondant oder Smarties/ Dragees
  • Inhalt der Schatzkiste sind Schokotaler und essbare Halsketten

 

Zubereitung:

Eier, Butter und Zucker schaumig rühren. Dann Mehl, Backpulver, Salz hinzufügen und alles mit dem Handrührgerät vermischen. Kastenform einfetten und Teig hineingeben. In der Kastenform bei 160 Grad (Umluft) ca. 45 Min backen, fertig ist der Schatzkistenkuchen für Ihre Mottoparty im Prinzessinnen- oder Piratenstil.

 

Nachdem der Kuchen erkaltet ist, kann man ihn mit der braunen Schokoladenkuvertüre bestreichen. Dann wird er in der Mitte durchgeschnitten, um die Schätze hineinzulegen. Nach Belieben die obere Hälfte der Schatzkiste mit Dragees oder Fondant dekorieren. Da ich mit Fondant nicht so geübt bin, habe ich die einfache Variante mit Dragees gewählt.

 

Viel Spaß bei der Prinzessinnen- oder Piratenparty mit dem Schatzkistenkuchen.

 

Haben Sie das Rezept ausprobiert? Dann schreiben Sie uns Ihre Meinung oder schicken Sie uns Ihre Dekovariante des Kuchens.

 

0 Kommentare

Inspiration für Ihr weihnachtliches Buffet

Diese kleinen Weihnachtsmänner sind schnell aufgeschnitten und mit Schlagsahne befüllt. Ein toller Snack für Kinder, obwohl Erdbeeren gerade nicht in Saison sind. Der Teller kann noch mit Puderzucker bestreut werden und schon stehen die kleinen Weihnachtserdbeeren für Ihre winterliche Kinderparty im Schnee.

 

Viel Spaß beim Naschen!

2 Kommentare