Eine echte Schnullerfee läutet das Ende der Nuckelzeit ein

Sicherlich haben Sie sich mit der Schnuller-Entwöhnung befasst und kennen die ein oder andere Elternmethode, um das Kind von dem geliebten Schnuller zu entwöhnen. Sie haben das Gefühl  es ist nun langsam Zeit, dass der Nuckel wegkommt oder der Zahnarzt spricht sie darauf an. Als Eltern tut es Ihnen sicher aber auch im Herzen weh, dem Schatz etwas so Geliebtes wegzunehmen. Es ist ein kleiner Lebensabschnitt, der schließlich zu Ende geht, wenn der Schnuller zur Vergangenheit wird. Das ist kein leichter Schritt für Sie und für Ihr Kind ebenso.


Die Geschichte der Schnullerfee soll Eltern und Kindern dabei helfen, diese Herausforderung zu meistern und die Auswirkungen des Abschieds so milde wie möglich ausfallen zu lassen. Wenn Sie also den richtigen Zeitpunkt für die Schnuller-Entwöhnung ausgemacht haben, dann können Sie Ihrem Kind die Geschichte der Schnullerfee erzählen:

 

Die Schnullerfee ist natürlich eine gute Fee, die nach dem Vorbild der amerikanischen Zahnfee entstanden ist. Sie holt z.B. in der Nacht den ihr hingelegten Schnulli (die Schnullisammlung) ab. Am nächsten Morgen ist der Schnuller von der Fee abgeholt worden und im Gegenzug hat die Schnullerfee ein Geschenk dagelassen.
Unserem Sohn war, nach mehrmaligem Besprechen und ausreichend oft erwähnten Vorankündigungen auf das Kommen der Fee und die Konsequenzen der Schnulli-Mitnahme, besonders wichtig, dass das die Fee ein möglichst großes, tolles Geschenk bringt. Sein Argument, man gibt schließlich etwas sehr besonderes dafür auf, konnte ich gut nachvollziehen und fand es auch berechtigt. Die Investition auf Elternseite sollte sich lohnen und der Erfolg sollte sichergestellt werden.


Als der dritte Geburtstag sich näherte, haben wir das Thema groß werden im Allgemeinen und Schnuller abgeben immer wieder besprochen und erklärt, dass die Schnullerfee mit den Schnullis in den Himmel fliegt und diese an kleine Babys verteilt, die den Nuckel viel dringender brauchen als er. Unser kleiner Mann gab bei den Besprechungen immer sein Einverständnis zu dieser Version und demonstrierte keinen übergroßen Protest. Als der Tag dann kam, fand er sein Geschenk super, die Freude war riesig. Wir hatten es geschafft. Die Auswirkungen der Entwöhnung waren erst, wie schon erwartet abends zu spüren, denn zum Schlafen war der Schnulli bisher unentbehrlich.


Wir versuchten so wenig wie möglich auf sein Jammern einzugehen und einfach zu trösten mit der wiederholten Schilderung der Geschichte von der Fee, einem Lied und besonderen Streicheleinheiten. Es hat ihm auch geholfen etwas zu trinken. Natürlich hat das Einschlafen dann fast doppelt so lange gedauert, wie vorher mit Schnulli. Das schien das Opfer zu sein, dass wir als Eltern bringen mussten. Nun gut, solange es klappt. Noch ca. 2- 3 Tage fragte der kleine Mann beim Einschlafen und anderen Situationen, ob er den Schnulli wieder haben könnte. Je weniger wir dazu sagten, desto besser schien er damit fertig zu werden. Der Schnulli ist weg, die Fee war da. Immer und immer wieder. Es half, er fragt ab und an noch Monate später mal nach dem Schnulli, wenn er sich weh tut oder getröstet werden muss. Aber schnell stellt er selber fest, wie unwahrscheinlich die Wiederkehr der Nuckelzeit ist.


Geschichten sind schön, eine reale Schnullerfee aber viel überzeugender
Da die Fee aber als Geschichte bei manchen Kindern nicht den Erfolg bei der Entwöhnung bringt, da sie nicht so „glaubwürdig“ ist, fragte uns eine Mama eines Tages ob unsere Prinzessinnen nicht in die Rolle der Schnullerfee schlüpfen könnten. Natürlich haben wir die Idee gerne aufgenommen und uns auf den Weg gemacht. Es ist schon fast einleuchtend, dass der echte Besuch einer Schnullerfee, einen bleibenden Eindruck hinterlässt und für die Kinder nicht so surreal wirkt.


Prinzessin Helen schlüpfe also gerne in die Rolle und „flog“ zu den Zwillingen, die durch die reale Schnullerfee zur Schnullerabgabe bewegt werden sollten. „Die Kinder waren geflasht, total sprachlos“, berichtet Helen. Die Zwillinge reichten ihr alle Schnuller hin und schienen großen Respekt vor der Person und der Situation zu haben. Wichtig war uns, dass die Schnullerfee ein einfühlsamer, positiver und verständnisvoller Charakter ist und die Kinder ihr gerne ihre Nuckel abgeben. Helen war sehr gerührt von der Bereitschaft der Kinder und über ihr gebrachtes Opfer. Gerne erfüllen wir kleinen Kindern und Eltern den Wunsch diesen Abschnitt möglichst schonend und eindrucksvoll zu meistern. Welchen Weg auch immer Sie wählen, wir wünschen viel Kraft und Durchhaltevermögen und vor allen Verständnis für das große Opfer, das ihr Kind da bringt.

0 Kommentare

Sommeraktion: Gewinnspiel für kleine Prinzessinnenfans

Am 01. Juni startet unsere Sommeraktion. Jeden Sommermonat bis August 2017 gibt es bei uns etwas zu gewinnen. Wir suchen im Juni den besonderen Prinzessinnenfan unter euch, der es verdient hat, einen Prinzessinnenbesuch zu Hause zu gewinnen. Mitmachen können Kinder von 3-10 Jahren im Raum Frankfurt/ Rhein-Main oder Heidelberg/ Mannheim.

 

Der Gewinner freut sich auf einen 30-minütigen Besuch seiner Lieblingsprinzessin Elsa, Anna, Dornröschen oder Cinderella. Der Besuch beinhaltet ein Geschenk, ein kleines Beautyprogramm, das gemeinsame  Singen der Prinzessinnenlieder und viele Prinzessinnenspiele.

 

Um teilzunehmen, schickt uns einfach eine Nachricht oder ein Bild dazu, warum gerade dieser kleine Fan es verdient hat, einen Besuch zu gewinnen. Wir freuen uns auf eure Bilder und Nachrichten als PN bei Facebook oder an: prinzessin4party@gmail.com oder postet es einfach auf Facebook unter www.facebook.com/prinzessin4party.

 

Der Termin findet mit euch in Absprache nach unserer Verfügbarkeit statt. Hierzu können Wochenenden oder Werktage gewählt werden zwischen 14:00 und 18:00 Uhr.

 

Jetzt mitmachen und vielleicht kann dein Prinzessinnenfan sich schon bald auf einen Besuch freuen! Teilnahmeschluss ist der 30. Juni 2017. 

 

Gastblog:  Prinzessin 4 Party bei Jubeltage.at

Mirjam von Jubeltage hat sich unsere Idee und Entstehungsgeschichte näher angeschaut und berichtet im Jubeltage Blog:
 
"Einmal mit der Eiskönigin Elsa Eiskristalle entstehen lassen oder mit Aschenputtel einen Walzer tanzen und ein Lied singen. Prinzessin 4 Party macht diese Träume wahr und bietet Kinderanimation der märchenhaften Art mit den bekannten Prinzessinnen oder abenteuerlichen Piraten und unterstützt die Eltern durch einfallsreiche Unterhaltung. Wie sie auf diese Idee gekommen ist und was dahintersteckt erzählt sie uns heute…" gesamten Artikel lesen.

0 Kommentare

Ein Fotoshooting für märchenhafte Bilder

Im Januar haben wir unser einjähriges Bestehen gefeiert und natürlich ist nach einem Jahr viel passiert. Wir haben neue Prinzessinnen in unserem Team begrüßt, neue Kostüme bestellt, viel Erfahrung gesammelt auf zahlreichen Kinderevents. Es war auch Zeit unsere neuen Kinderunterhalter abzulichten. Bei Saskia Rachor im idyllischen Otzberg haben wir die Fotografin unseres Vertrauens besucht und im Studio märchenhafte Bilder aufgenommen. Es fehlten noch Bilder für unsere Cinderella, Piratenbraut, Elsa und Anna als Duo sowie das Dornröschen.

 

Der Anfang jedes Shootings ist immer etwas steif und schwierig, jeder braucht seine Zeit, bis man sich im Studio wohlfühlt und Vertrauen zur Fotografin fasst. Es fällt unseren Prinzessinnen bei Saskia nicht so schwer, da die heimelige Atmosphäre einfach für lockere Stimmung sorgt. Ein Glas Sekt darf da nicht fehlen! Aus jeder Prinzessin muss nun ein Fotomodell werden, Posen werden von Saskia vorgeschlagen, jede Verrenkung sieht dann im Bild schwerelos schön aus.

 

Natürlich sind die Prinzessinnen keine professionellen Models und brauchen deshalb eine ruheausstrahlende und geduldige Fotografin. Beim Shooting haben wir auch Make-up, Haare und das Abstecken der Kleider als Aufgabe. Das Ergebnis ist dann für alle eine tolle Belohnung für etwas Stress hinter den Kulissen, viel Multitasking und eine teilweise lange Anreise. Wir freuen uns schon auf das nächste Shooting mit weiteren neuen Kostümen und zauberhaften Prinzessinnen.

 

Danke an Saskia Rachor Photo Artworks!

mehr lesen 0 Kommentare

Piratenbraut, die als schlafendes Dornröschen durchgeht: Sina

Sina ist 25 Jahre alt und studiert Mode in Mannheim, wo sie zurzeit auch zu Hause ist. Ursprünglich kommt unsere Prinzessin Sina aber aus Darmstadt. In ihrem Studium kann sie sich ihren größten Leidenschaften widmen, der Kreativität und dem Nähen. Nach dem Studium kann Sina dann hoffentlich Ihre Leidenschaft zum Beruf machen. Am besten erholt man sich von den Strapazen des Studiums Ihrer Meinung nach am Karlstern in Mannheim: "Ich bin hier noch relativ neu, da muss ich viele Ecken noch entdecken, aber die Rehe dort sehe ich mir gerne an."

 

Neben dem Studium tanzt Sina seit sie fünf Jahre alt ist in einer Garde- und Showtanzgruppe und steht dadurch regelmäßig auf der Bühne. Sie liebt es, sich für einen Auftritt zu schminken, gerne verzaubert sie kleine Geburtstagskinder auf deren Geburtstagspartys als "echte" Prinzessin. An diesem Job genießt sie es, die Kindergesichter zu bemalen, wenn alle gespannt auf das Ergebnis warten und sich dann mit großen Augen im Spiegel bestaunen. An diesem besonderen Tag malt sie meist kleinen Mädchen blaue, glitzernde Schneeflocken ins Gesicht, wenn sie als Eiskönigin unterwegs ist oder auch blutige Wunden als Piratenbraut.  Zu ihren Lieblingsprinzessinnen gehören Elsa, Arielle und Rapunzel.

 

Sina ist ein echter Tierfreund, für das Wohlergehen ihrer beiden Kätzchen würde sie alles tun und sagt: „Sie werden bei mir richtig verwöhnt, da kenne ich nichts! Da die Katzen bei meinen Eltern leben, sehe ich sie meist unter der Woche nicht und die Freude ist groß, wenn das Wiedersehen naht.“ In Ihrer Freizeit hilft Sina gelegentlich in der Kirche beim Kindergottesdienst aus und hat einen sehr guten Draht zu Kindern, den sie während eines Praktikums im Kindergarten stärken konnte. „Das Schönste für mich ist, wenn ich in meiner Rolle als Prinzessin Kinder begeistern und für wunderschöne Momente sorgen kann. Wer kann schon behaupten so viele Male im Jahr bei einem Geburtstag dabei sein zu können und diesen schönsten Tag im Jahr mit den Kindern zu erleben?“,  merkt Sina abschließend an. Auf den Fotos könnt Ihr Sina als Aurora oder Dornröschen und auch im Cinderella Selfie sehen. Als Piratenbraut gefällt sie uns aber auch!

 

mehr lesen 0 Kommentare

Lisa: Verwandlungstalent und Prinzessin aus Heidelberg

Prinzessin Lisa ist seit August für Kindergeburtstage im Einsatz und ist unsere Prinzessin für Partys und Events im Raum Heidelberg und Mannheim. Sie hat langjährige Erfahrung in der privaten Kinderbetreuung, auch durch ihre Vereinstätigkeit in DLRG und Karate. Der Umgang mit Kindern bereitet ihr sehr viel Freude, dabei ist sie eine aktive, kreative Prinzessin, die gerne bastelt oder sich aktiv mit Spielen beschäftigt.

 

Durch ihr großes Interesse für Design und das Schneiderhandwerk hat sie in ihrer Freizeit schon etliche Kostüme selbst geschneidert und verwandelt sich gerne in eine Vielzahl von Rollen.

 

Wenn Sie nicht im Auftrag von Prinzessin 4 Party unterwegs ist, liebt sie lange Spaziergänge und kennt sich bestens in Wald und Flur aus. Eine weitere große Leidenschaft ist der Gesang, besonders von folkloristischen Liedern. Aus vollem Herzen kann sie aber natürlich auch viele Disney Soundtracks mitsingen und begeistert die Kinder dabei mit ihrer Authentizität.


Ihre Lieblingsprinzessinnen sind Arielle, Mulan und auch als Elsa ist sie immer gerne unterwegs. Prinzessin Lisa wohnt im schönen Heidelberg und hat das Glück, dass Sie das Schloß stets bewundern kann, wie es sich für eine Prinzessin gehört.

0 Kommentare

Eine Prinzessin erobert Darmstädter Kindergeburtstage

Ich bin Jacklyn, 24 Jahre alt und als gelernte Erzieherin kann mich im Umgang mit Kindern so leicht nichts aus der Ruhe bringen. An meinem Nebenjob bei Prinzessin 4 Party liebe ich insbesondere die Abwechslung, die die Tätigkeit zum meinem Alltag beiträgt. In meiner Freizeit tanze ich Garde. Daher stammt auch mein Faible für Kostüme und Verkleidungen. Ich tanze sehr gerne, zu Fasching dann in meiner Gardegruppe mit vielen anderen Mädels. Als Prinzessin setze ich diese Fähigkeiten natürlich gerne ein.

 

Da ich braune Haare habe, bin ich durch den Karnevalsverein aber sehr geübt im Aufsetzen der Perücke, wenn ich z.B. als blonde Elsa unterwegs bin. Meine Lieblingsprinzessin war früher als Kind Esmeralda vom Glöckner von Notre Dame.  Heute ist es eher Aschenputtel. Vielleicht ergibt sich ja die Gelegenheit bei Prinzessin 4 Party auch als Cinderella Kindergeburtstage in Darmstadt, Aschaffenburg und Umkreis zu besuchen. Im Erzieher- Alltag bespaße ich Kinder gerne und bin oft auch Animateurin in meinem Job, so dass es nie langweilig wird und es super zu Prinzessin 4 Party passt. Meine Kenntnis von unzähligen Kinderspielen und Kinderliedern aus meiner Ausbildung verhindert, dass mir auf einer Kinderparty jemals die Ideen ausgehen werden. Das Repertoire, um Kinder zu betreuen und zu beschäftigen ist also groß!

 

Ab Juli 2016 bin ich als Prinzessin für Euch im Einsatz und freue mich auf tolle Kindergeburtstage und Events. Eure Prinzessin Jacklyn!

0 Kommentare

Prinzessin Anna besucht Eure Geburtstage in Mannheim und Heidelberg!

Wir freuen uns Prinzessin Anna in unserem Team zu begrüßen. Sie wird uns tatkräftig dabei unterstützen Kinder im Raum Heidelberg und Mannheim als Prinzessin Cinderella/ Aschenputtel oder Eiskönigin an ihren Geburtstagen zu verzaubern.

 

Anna ist 27 Jahre alt, ist 1,64 m groß und kommt ursprünglich aus Frankfurt. Hier hat sie auch das Gymnasium und die Musicalschule besucht. Das erklärt, warum Anna eine tolle Tänzerin und Sängerin ist. Gerne stimmt sie mit euch „Let it go“ von der Eisprinzessin an und verleitet große und kleine Geburtstagsgäste zum Träumen und Mitsingen.


Sie hat blau-grüne Augen und tanzt am liebsten Stepptanz. Aber auch der Stelzenlauf, Fechten und Reiten gehören zu ihren wahrlich prinzessinnenhaften Fähigkeiten. Prinzessin Anna hat schon immer gerne mit Kindern zusammengearbeitet und fühlt sich stets zurückversetzt in ihre Kinderträume, wenn sie kleine Mädchen am Kindergeburtstag überrascht. Egal ob ihr zu Hause in Heidelberg oder Mannheim feiert oder in einer Kita, einem Indoor-Spielplatz oder einem gemieteten Partyraum, Anna wird euch einen unvergesslichen Geburtstag bescheren und mit euch tanzen, singen, spielen und euch und eure Gäste schminken. Ihr könnt einen Prinzessinnen-Workshop mit ihr absolvieren, lernen was eine Prinzessin ausmacht. Gerne liest sie eurer Lieblingsmärchen vor und selbstverständlich verrät sie euch ihre persönlichen Prinzessinnengeheimnisse und ihr könnt Sie alles fragen, was ihr schon immer von einer Prinzessin wissen wolltet.


Nach ihrer Ausbildung ist Anna nach Mannheim gezogen. In der modernen Metropole am Neckar ist sie nun seit einigen Jahren zu Hause. Zurzeit könnt ihr sie, außer in ihrer Rolle als Prinzessin, im Nationaltheater Mannheim sehen (Blues Brothers, Lustige Witwe) oder im Stein's Tivoli (Immer wieder sonntags, Tussipark).

 

mehr lesen 0 Kommentare

Jetzt bei unserem Gewinnspiel mitmachen und bei einer Prinzessinnenparty dabei sein

Heute startet unser Gewinnspiel für eine Prinzessinnenparty im Halligalli Indoor-Spielplatz, Myzeil Frankfurt am Main.

 

Habt Ihr Lust mit uns eine Party zu feiern am Sonntag, den 24.04.2016 um 15:00 Uhr? Klasse! Unsere Prinzessin Helen freut sich auf einen Prinzessinnen-Workshop mit Euch.  Es wird gespielt, geschminkt und getanzt und natürlich könnt Ihr Prinzessin Helen alle Eure Fragen stellen.

 

Im Indoor-Spielplatz habt Ihr und eine Begleitperson am Tag der Prinzessinnenparty als Gewinner freien Eintritt.  Die genauen Teilnahmebedingungen findet Ihr auf unserer Facebook Seite. Teilt diese Nachricht auch mit Euren Freunden, dann seid Ihr vielleicht zusammen bei unserer Party dabei.

 

Wir freuen uns sehr und wünschen Euch viel Spaß beim Mitmachen. 15 Kinder werden am Ende ausgelost, um bei der Party dabei zu sein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Eine Prinzessin aus dem Taunus verzaubert als Eiskönigin Kindergeburtstage

Hallo, ich bin Prinzessin Helen, 1,78 m groß und bin im Team die jüngste Prinzessin. Ich besuche Kinder aus dem märchenhaften Taunus und schlüpfe meist in die Rolle der mutigen Eiskönigin. Hier im Taunus liegt oft Schnee, wenn nirgendwo anders welcher liegt. Trotzdem wünsche ich mir oftmals wie die Eiskönigin, mit eigener Zauberkraft Eis, Frost und Schnee zu erzeugen.

 

Als Winterkind, freue ich mich ganz besonders an meinem Geburtstag auf ein königliches Frühstück am Bett, viel Zeit mit meinen Freunden und der Familie, sowie einen ausgiebigen Spaziergang im Schnee, der nach dem märchenhaften Geburtstagskuchen unbedingt notwendig ist ;-). Natürlich dürfen Geschenke nicht fehlen, am meisten freue ich mich über persönliche und selbstgemachte Sachen und mein Lieblingsessen, Spaghetti Bolognese, darf mir an meinem besonderen Tag gerne serviert werden.

 

Wenn mir irgendwann die Kälte im Taunus zu viel wird, reise ich sehr gerne in andere Länder um meine sprachlichen Fähigkeiten zu verbessern und meinen kulturellen Hintergrund zu erweitern. Neben dem Reisen treibe ich gerne Sport, der im Ausgleich zu meinem Studium unbedingt erforderlich ist. Als Babysitterin durfte ich zahlreiche Erfahrung mit Kindern in allen Altersstufen sammeln, kann mich so jedem Geburtstagskind individuell zuwenden und auf die Wünsche und Bedürfnisse angemessen eingehen. Die Möglichkeit in meiner Rolle als Eiskönigin für Kindergeburtstage Kindern ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, lässt mein Prinzessinnen-Herz stets höher schlagen.

 

Falls ihr Fragen an mich habt, könnt ihr diese gerne hier oder auf unserer Facebook Seite www.facebook.com/prinzessin4party stellen.

 

Ich freue mich Euch bald an Eurem Geburtstag im Taunus oder im Frankfurter Umkreis besuchen zu dürfen,

 

Eure Helen

5 Kommentare

Schatzkistenkuchen für Prinzessinnen und Piraten

Letzte Woche haben wir wieder eine Prinzessinnenparty gefeiert und natürlich gab es auch Kuchen.

 

Ein super einfaches Rezept für den Schatzkistenkuchen, sehr leicht zu merken, muss man fast nicht aufschreiben. Versprochen!

 

Zutaten:

  • 1 Tasse Zucker (ca. 200 ml)
  • 1 Tasse Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 200 g Butter

Für die Glasur und Deko:

  • Braune Kuvertüre
  • Fondant oder Smarties/ Dragees
  • Inhalt der Schatzkiste sind Schokotaler und essbare Halsketten

 

Zubereitung:

Eier, Butter und Zucker schaumig rühren. Dann Mehl, Backpulver, Salz hinzufügen und alles mit dem Handrührgerät vermischen. Kastenform einfetten und Teig hineingeben. In der Kastenform bei 160 Grad (Umluft) ca. 45 Min backen, fertig ist der Schatzkistenkuchen für Ihre Mottoparty im Prinzessinnen- oder Piratenstil.

 

Nachdem der Kuchen erkaltet ist, kann man ihn mit der braunen Schokoladenkuvertüre bestreichen. Dann wird er in der Mitte durchgeschnitten, um die Schätze hineinzulegen. Nach Belieben die obere Hälfte der Schatzkiste mit Dragees oder Fondant dekorieren. Da ich mit Fondant nicht so geübt bin, habe ich die einfache Variante mit Dragees gewählt.

 

Viel Spaß bei der Prinzessinnen- oder Piratenparty mit dem Schatzkistenkuchen.

 

Haben Sie das Rezept ausprobiert? Dann schreiben Sie uns Ihre Meinung oder schicken Sie uns Ihre Dekovariante des Kuchens.

 

0 Kommentare

Unsere Prinzessinnen für Frankfurt & Umgebung stellen sich vor: Klara

Unsere Prinzessin Klara stellen wir hier etwas näher vor:

 

Kürzlich bin ich aus der Nähe von Gießen nach Frankfurt am Main gezogen. Ich mag die Atmosphäre der Großstadt und das tägliche Getümmel. Das habe ich vor dem Umzug vermisst. Ich bin gerne unter Leuten und die Wege zu meinen Freunden sind nun deutlich kürzer. Natürlich ist es auch praktischer, da ich die Kinder in Frankfurt an Ihrem Geburtstag ohne lange Anfahrt überraschen kann.

 

Ich habe bereits Erfahrung im Kindertheater in Frankfurt sammeln können, wo ich für Kinder der Altersgruppe 4-10 Jahre performt habe. Es macht mir unglaublich Spaß in verschiedene Rollen zu schlüpfen und Charaktere zu wechseln, deswegen bin ich gerne Prinzessin. In die Robe einer Prinzessin zu schlüpfen, ist jedes mal ein Highlight, ich habe sogar in Erwägung gezogen in ferner Zukunft in einem der Kleider zu heiraten ;-). Zu meinen Hobbies zählen das Bogenschießen und das Fechten, was sich vielleicht eher ritterlich anhört, jedoch schadet es auch einer Prinzessin nicht, sich mit solchen Fähigkeiten in der Großstadt Frankfurt zu behaupten.

 

Als Charakter schlüpfe ich am liebsten in die Rolle von Aschenputtel oder wie sie im Englischen genannt wird, Cinderella. Bei dieser Prinzessin kommt die Verwandlung besonders zum Ausdruck und das Märchen hat mich als kleines Mädchen verzaubert.

 

Viele Grüße, Prinzessin Klara

2 Kommentare